Die exakte Dauer des Vollmondes 

Die exakte Dauer des Vollmondes

Exakt voll ist der Mond nur einige wenige Augenblicke. Von der Erde aus gesehen, wird man das mit bloßem Auge nicht wahrnehmen können, da das Mond-Licht immer einen gewissen Schimmer und keine scharfen Kanten bildet. Erde und Mond befinden sich in ständiger Bewegung, folglich sind das Licht- und Schattenspiel der beiden Himmelkörper nie statisch. Astronomen geben eine Sekundengenaue Zeit für den Vollmond an. Diese Daten sind in den beliebten Mondkalendern zu finden. Traditionell bezeichnet man den ganzen Tag, an dem das Ereignis statt findet als „Vollmond“ . In der Astrologie werden jedem Vollmond etwa drei Tage voran und nachgestellt. Wer mit dem Mond lebt und für dessen Einflüsse empfindlich ist, wird den Vollmond auch diese Zeit über spüren können.

Weiterführende Links